Fonds im Visier: Hérens Quality USA Equity Fund

23/06/20

Der US-Aktienmarkt hat seinen Charakter als Leitbörse in den vergangenen Jahren ausgebaut. Aktuell liefern die USA aber viele Anlässe, über die Perspektiven des dortigen Aktienmarktes nachzudenken. Unter Präsident Trump setzt sich das Land an die Spitze der Corona-Infizierten und -Toten, erleidet eine innenpolitische Spaltung und gesellschaftliche Zerreißprobe und häuft gigantische Schulden an. Im November steht die nächste Präsidentschaftswahl an. Diego Föllmi zeigt sich aber überzeugt davon, dass attraktiv bewertete Aktien von Qualitätsunternehmen langfristig ein gutes Investment bleiben. Ungeachtet der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Situation blieben die USA die Wachstumslokomotive. Jede Firma durchlaufe einen Geschäfts-Lebenszyklus. Dabei gelte es Firmen zu finden, die sich im “Star” oder “Cash Cow” Stadium ihres Lebenszyklus befinden. Denn dann erzeugen sie einen Mehrwert. Hérens Quality AM suche Firmen, welche sich für einen längeren Zeitraum in dieser Phase befinden. Bei der Analyse spiele der Sektor keine Rolle. Der überwiegende Teil des Marktes sei Non-Quality. Der Hauptunterschied zu Quality liege vor allem in der Verschuldung bzw. Bilanzstruktur. Quality weise eine deutlich geringere Verschuldung bei höherer Profitabilität auf. Das allein reiche allerdings nicht, um sich für einen Kauf zu qualifizieren. Hérens Quality AM investiere ausschließlich in Firmen, welche attraktiv bewertet seien.

Link to Webinar